Schlafsofa als Dauerschläfer – worauf Sie beim Kauf achten sollten

Matratzentypen

Multifunktionale Möbel liegen im Trend. Nicht allein, weil sie praktisch, sondern vor allem, weil sie enorm platzsparend sind. Gerade im Bereich der Schlafsofas hat sich in den letzten Jahren viel getan. Inzwischen können Kunden hier auf eine große Auswahl cleverer, handlicher und vor allem sehr komfortabler Alternativen zum klassischen Bett zurückgreifen. Welche Kriterien aber sollte ein Schlafsofa erfüllen, das häufiger zum Einsatz kommt, als zum gelegentlichen Übernachtungsbesuch? Ab wann ist ein Schlafsofa mit Matratze, Federkern oder Lattenrost ratsam und mit welchen Hilfsmitteln werden die sogenannten Dauerschläfer zum Garant für eine angenehme Nachtruhe auf Zeit? Alexia Jägers von Schründer Schlafräume in Münster erklärt Ihnen, worauf es beim Kauf eines Schlafsofas wirklich ankommt und was sie als Nutzer eines Dauerschläfers dringend beachten sollten.

Alexia Jägers
zertifizierte Schlafberaterin bei Schründer Schlafräume

Schlafsofa mit Matratze, Lattenrost, Bettkasten … Welches Modell ist das beste?

Egal ob fürs Gästezimmer oder als platzsparende Variante im Wohnzimmer – ein Schlafsofa ist eine wunderbare Möglichkeit, um optimal für Übernachtungsgäste gerüstet zu sein oder aber, um hin und wieder eine bequeme Alternative zum eigenen Bett zu haben.

In der Regel legen die Wenigsten den Fokus bei der Anschaffung darauf, welche Beschaffenheit die Matratze des Schlafsofas hat, ob es einen Federkern aufweist und ob das Sofa auch über ein Lattenrost verfügt. Eben weil das Sofa nicht in erster Linie zum Schlafen, sondern zum Sitzen, Lesen, Ausruhen genutzt werden soll.

 

 

Diese Ansprüche ändern sich allerdings, wenn Sie Ihr Schlafsofa über einen längeren Zeitraum nutzen und es als sogenannter Dauerschläfer fungieren soll. Dauerschläfer werden inzwischen in allen möglichen Varianten und Wandlungsmöglichkeiten – mit und ohne Bettkasten – angeboten. Die Auswahl ist dementsprechend groß und die Suche nach dem besten Modell hängt maßgeblich davon ab, wie häufig Sie das Sofa tatsächlich als Schlafstätte nutzen möchten, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht und welche ergonomischen Ansprüche Sie an Matratze, Unterfederung & Co. stellen.

Selbstverständlich spielt auch die Optik eine entscheidende Rolle: Neben verschiedenen Designelementen können Sie aus einer großen Palette von Bezugsvarianten wie Stoff und Leder wählen.

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Augenmerk auf die Feinheiten zu legen, die letztlich einen erheblichen Einfluss auf Komfort und Schlafqualität haben.

Ein qualitativ hochwertiges und wirklich gutes Schlafsofa sollte zwei wichtige Kriterien unbedingt erfüllen:

  1. Es lässt sich mit wenigen Handgriff simpel und spielend leicht aus- und wieder einklappen
  2. Es verfügt über eine integrierte Matratze und eine Unterfederung wie beispielsweise einen Federholzrahmen

Kinderleicht: Zur Schlafstätte mit nur einem Handgriff

Für welche Variante Sie sich entscheiden (ob nun Ecksofa oder Zweisitzer, mit oder ohne Bettkasten, …), hängt maßgeblich vom verfügbaren Platz und Ihren ganz eigenen Vorlieben ab. Letztlich gibt es heute nämlich für jede Sofavariante ein hochwertiges Modell, das sich zum Schlafsofa umfunktionieren lässt und somit Liegefläche für zwei Personen bietet.

„Wir führen ausnahmslos Schlafsofas made in Germany, von deren Qualität wir zu 100 Prozent überzeugt sind“, so Alexia Jägers, „Neben klarem Design legen wir Wert auf einfache Handhabung, hohen Liegekomfort und exzellente Verarbeitung.“ Kleine Details wie beispielsweise abklappbare Seitenteile oder komplett waschbare Bezüge sorgen für zusätzlichen Komfort. „Aus einem schlichten Zweisitzer lässt sich hier mit nur einem Handgriff ein absolut bequemer Dauerschläfer mit einer Liegefläche von 140×200 Zentimetern schaffen“, erklärt die zertifizierte Schlafberaterin.

Boxspring Schlafsofa – die kleine Schwester vom Boxspringbett

Auch das beliebte Boxspring-System hat inzwischen Einzug in die Produktpalette der Schlafsofas gehalten. Heißt: Anstelle eines Federholzrahmens verfügt ein Boxspring Schlafsofa über eine massiv gefertigte Box mit Sprungfedern, der sogenannten Untermatratze. Auf ihr liegt eine stoffbezogene Federkernmatratze als Obermatratze. Das Resultat: ein leicht federndes Liegegefühl mit einer punktelastischen Unterstützung des Körpers, die dem eines Boxspringbettes ähnelt.

Wenn Sie über die Anschaffung eines solchen Boxspring Schlafsofas nachdenken, weil Sie den besonderen Liegekomfort dieses Bettsystems so schätzt, sollten Sie allerdings bedenken, dass Qualität seinen Preis hat und ein wirklich gutes, langlebiges

Boxspringbett bereits bei rund 2.500 Euro startet. Wer hier also auf eine günstige Alternative unter den Schlafsofas hofft, wird mitunter enttäuscht. Wenn Sie mehr über Boxspringbetten erfahren möchten, finden Sie alle wichtigen Tipps und Kriterien für den Kauf in unserem Artikel „Boxspringbetten im Test: Königlicher Schlaf garantiert?“

A

Auch interessant

→ Boxspringbetten im Test: Königlicher Schlaf garantiert? Darauf sollten Sie beim Kauf achten.

Dauerschläfer für jede Nacht – eine wirklich gute Alternative?

Wer sich über die Anschaffung eines Schlafsofas Gedanken macht, stößt bei seiner Recherche im Netz häufig auf den Hinweis diverser Hersteller, dass ihr Schlafsofa durchaus geeignet sei, um Nacht für Nacht darauf zu schlafen. Die zertifizierte Schlafberaterin und Ergotherapeutin weiß, dass ein Schlafsofa selten so gut sein kann wie ein perfekt auf den Körper abgestimmtes Bettsystem. Sie rät daher, die dauerhafte Nutzung über Jahre hinweg zu überdenken: „Natürlich wird ein Schlafsofa durch ein integriertes Lattenrost und eine Matratze wesentlich komfortabler, als würde man sich lediglich auf die Sitzfläche legen“, sagt sie, „Nichtsdestotrotz macht man in puncto Komfort immer Abstriche.“

Pflegetipp: Wir empfehlen unseren Kunden, das Schlafsofa nach Gebrauch mindestens eine Stunde lang auslüften zu lassen. So können Sie sicherstellen, dass sich die Matratze regeneriert und Sie lange Freunde an Ihrem Sofa haben.

„Es gibt inzwischen äußerst hochwertige und sehr komfortable Modelle unter den Dauerschläfern, auf denen man auch über einen längeren Zeitraum hinweg wunderbar nächtigen kann“, erklärt Alexia Jägers, „Allerdings sollten Sie ein Sofa nicht als dauerhafte Lösung über Jahre nutzen.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=DUvd-jJkbEM

Matratzen, Topper & Co.: So wird das Schlafsofa noch komfortabler

Auch in puncto Hygiene gibt es einige Details: „Ein Schlafsofa sollte grundsätzlich immer durch ein Spannbettlaken geschützt werden“, rät Alexia Jägers. Ratsam sind außerdem sogenannte Molton-Auflagen, die noch unter das Spannbetttuch gelegt werden, um Matratze oder Liegefläche zusätzlich vor Verschmutzungen zu schützen. „Diese Auflagen sind sehr robust und können bei bis zu 90 Grad gewaschen werden“, so die Expertin. Verfügt Ihr Schlafsofa über einen Bettkasten, können Sie diese auch bequem darin aufbewahren.

Auch in Sachen Liegekomfort gibt es gute Möglichkeiten, die Nacht auf dem Schlafsofa noch angenehmer zu gestalten. Matratzentopper sind hier eine wunderbare Ergänzung. Die meist vier bis sechs Zentimeter hohen Topper unterstützen das Liegegefühl und können zudem dafür genutzt werden, um feste Matratze etwas auszugleichen. Außerdem verlängern sie die Haltbarkeit der Matratze und sorgen für noch mehr Bequemlichkeit.

Auch die zusätzliche Höhe, die durch eine solche Komfortauflage entsteht, hat ihren Vorteil: Das Aufstehen gestaltet sich wesentlich bequemer. Zudem sind Matratzentopper dünn genug, um sie einzurollen und platzsparend zu verstauen. In unserem Artikel „Können Matratzentopper wirklich den Schlaf verbessern?“ finden Sie nähere Informationen über die Wahl des richtigen Toppers.

A

Auch interessant

Können → Matratzentopper wirklich den Schlaf verbessern?

Fazit 

Wer plant, sein Schlafsofa häufiger als Nachtstätte zu nutzen als für den gelegentlichen Gästebesuch, sollte sich den Komfort einer integrierten Matratze gönnen und gegebenenfalls mit zusätzlichen Details wie Matratzentopper oder Komfortauflagen nachrüsten. So wird der Dauerschläfer für Sie zu einer gemütlichen und praktischen Alternative auf Zeit.

Team

Seit mehr als 80 Jahren ist das Unternehmen Schründer Schlafräume eine feste Institution im Münsterland und eine der ersten Adressen für erholsamen Schlaf – von der Bettwäsche über maßgeschneiderte Bettsysteme bis hin zur kompletten Schlafraumeinrichtung. Das interdisziplinäre Team vereint unterschiedlichste Kompetenzen unter einem Dach: Zertifizierte Schlafberater, Physiotherapeuten, Innenarchitekten, Diplom-Designer, Feng- Shui-Berater wie auch Einrichtungsberater kümmern sich hier gerne um Sie. Hier nimmt man sich Zeit, um Ihren persönlichen und ergonomischen Bedürfnissen auf den Grund zu gehen und gleichzeitig Ihre Wünsche hinsichtlich Design und Inneneinrichtung zu verwirklichen. Das Resultat: Wohnen und Schlafen im Einklang. Möbel, Accessoires und Innenarchitektur aus einer Hand.

Jetzt anrufenKontaktSchlafberatungRaumkonzept
Jetzt Schlafberatung vereinbaren